Nun ich muss schon sagen, das WhatsApp eine der Apps ist, die es wirklich geschafft haben. Wer weiß, wie viele Millionen Nutzer der Dienst hat – es müssen viele sein. Ich kenne nur wenige Mitglieder der Jungen Generation, die ein iPhone ohne WhatsApp haben. Klar, es kostet ja nur 79 Cent, warum sollte man da nicht zuschlagen? Schließlich kann man kostenfrei (sofern man Besitzer einer Internetflat ist) Nachrichten inklusive Bilder und Videos versenden, Gruppenchats machen das Auswählen der nächsten Location für das Wochenende in der Gruppe einfacher.

Ja ja, WhatsApp. Was so schön klingt und in der Regel auch ein wirklicher Segen ist, entpuppt sich dennoch immer häufiger als kleines Problemkind. Mitunter kommen Nachrichten erst sehr verspätet beim Adressaten an – bei mir waren es mitunter sogar einige Stunden, bis ich eine vom anderen verschickte Nachricht erhalten habe.

Gerade in wichtigen Situationen zeigt die App auch gerne mal die kalte Schulter und wartet  minutenlang auf ein Netz – während man mit Safari mit Highspeed surfen kann. Oftmals hat bei mir nicht ein Mal der Neustart von WhatsApp etwas gebracht.
Zudem zeigt das nette Programm auch mal Schwächen bezüglich der Gruppenchats. Mir ist es schon ab und zu  vorgekommen, dass auch hier Nachrichten von Mitgliedern sehr verspätet oder sogar doppelt ankamen. Was auch immer da passiert, mit rechten Dingen geht es sicher nicht zu.
Und um das Jammern auf die Spitze zu treiben: Updates? Ich kann mich gar nicht daran erinnern, wann WhatsApp das letzte Mal in den Genuss eines Updates gekommen ist. Gerade als iPhone 5 Nutzer hatte ich gedacht, die App würde schnell an die Größe angepasst werden, vielleicht mit einigen Fehlerbehebungen zusammen. Nun, bis jetzt ist nichts passiert. Warum auch immer. Schlafen die Jungs? Ich hoffe nicht.

Artikelbild von janpersiel